Tischgespräche

Nehmen Sie Platz und debattieren Sie mit! Zweimal im Monat finden bei den Genusskomplizen Lesungen, Buchpremieren und Diskussionsrunden statt – für alle, die Lust am Selberdenken und an lebendigen Gesprächen haben. Der Eintritt ist mal frei, mal erschwinglich. Die Anzahl der Plätze ist limitiert, deswegen bitten wir um Voranmeldung.

Zur Zeit können leider keine Veranstaltungen stattfinden. Wir arbeiten allerdings am Programm für den Herbst und hoffen, dass wir Ihnen bald die neuen Termine für die Tischgespräche mit spannenden Autoren und Kritischen Themen bekanntgeben können.

16.01.2020
19:00

Was bringt das neue Jahr?

Stephan Hebel schaut voraus

Bestseller-Autor und Journalist Stephan Hebel blickt nach vorn. Und zeigt uns schon mal, was da auf uns zukommt: Groko, Klima, Donald Trump … und was wird aus Feldmann, der Eintracht oder Jogis Buben? Pleiten, Pech und Pannen? Oder hier und da ein Hoffnungsschimmer? Sie werden sehen, aber nur wenn Sie vorbeischauen.

30.01.2020
19:00

Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?

Jens Berger

Jens Berger, Blogger, Redakteur der NachDenkSeiten und Bestseller-Autor, enttarnt in seinem neuen Buch Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? die Strategien und das  unheilvolle Netzwerk der Konzerne, die die Welt regieren. Und er zeigt auf, was wir dagegen tun können.

13.02.2020
19:00

Was geht noch links?

Eine überfällige Debatte mit Andrea Ypsilanti

Mit der Wahl der neuen SPD-Spitze scheint eine Öffnung in Richtung links möglich zu werden. Was muss sich dafür in der SPD, aber auch bei der Linken wie bei den Grünen ändern? Ein Diskussionsabend mit der streitbaren Sozialdemokratin Andrea Ypsilanti.

AUSGEBUCHT
12.03.2020
19:00

Die neue Volkswirtschaft

Makroökonomie für Geniesser

Der Wirtschaftswissenschaftler Heiner Flassbeck aus Genf kocht und erklärt die Welt der Wirtschaft. Im Schatten der Kleinmarkthalle geht es um die großen und kleinen Dinge in jedermanns/jederfraus Küche und in der Welt des Makroökonomie.

26.03.2020
19:00

Alles war möglich

Rudolf Rach – Verleger aus Berufung

Suhrkamp war eine wichtige Station im Leben des Verlegers („L’Arche“, Paris) Rudolf Rach. Er erzählt, wie es war – mit Autoren wie Thomas Bernhard, Franz Xaver Kroetz und Martin Walser. Und wie es ihm gelang, Pina Bauschs Tanztheater zu einer „Weltmarke“ zu machen.